3. Oktober 2012 von

Die Tierkreiszeichen: Sternzeichen Stier

Kategorien: Horoskope und Sternzeichen, Schlagworte: , , ,

Das Sternzeichen Stier

Das Sternzeichen Stier

Sternzeichen gibt es viele und nur die wenigsten haben wirklich fundierte Kenntnisse über ihre einzelnen Bedeutungen. Das Sternzeichen Stier soll im Folgenden ein wenig genauer in den Blick genommen werden. Im Allgemeinen ist der Stier sehr ruhig und sinnlich und hat ein besonders großes Empfinden für Ästhetik und Schönheit. Klassischerweise ist er auf Sicherheit bedacht und kann von Krisen deshalb bisweilen aus der Bahn geworfen werden. Er erkennt dann aber meist, dass Selbstsicherheit ihm Beständigkeit geben kann, denn nur sie vermag es, auch die schlimmste Krise zu überdauern. Die Stier-Frau verkörpert zumeist die Klischeevorstellung einer Frau: Sie ist ungemein weiblich und hat in den häufigsten Fällen eine sehr erotische Ausstrahlung, kleidet sich dementsprechend gern körperbetont und ist darüber hinaus naturverbunden. Der Stier-Mann ist im Prinzip die Entsprechung zur Stier-Frau. Er steht mit beiden Beinen fest im Leben, kann der Frau oftmals große finanzielle Sicherheit bieten und ist stark und sinnlich zugleich. Ist der Stier Aszendent, dann weist das darauf hin, dass man im Leben eine Beschäftigung finden sollte, die erfüllend ist und denjenigen Menschen und Dingen Sicherheit geben kann, die uns am wichtigsten sind. Der Mond im Sternzeichen Stier verweist auf gänzlich andere Bedürfnisse als der Widder – es geht dann nämlich vor allem um Sicherheit und Geborgenheit. Das gilt natürlich auch im Bereich der Partnerschaft und hat wichtige Auswirkungen auf die Art der Liebesbeziehung: Ruhe und Gelassenheit haben erst dann Platz, wenn absolute Sicherheit gegeben ist. Ausführliche Informationen zu den einzelnen Kombinationen kann man auf den entsprechenden Seiten nachlesen.

© panthermedia.net/ hermione13

Lassen Sie sich von Astrologen beraten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>